Montag, 14. Januar 2008

Dubai an der Nordsee, Kommentar



Zu meinem Artikel "Dubai an der Nordsee, Nachtrag" erhielt ich einen anonymen Kommentar. Da nicht einmal ein Name darunter stand, habe ich erst überlegt, ob ich den nicht einfach löschen sollte. Ich habe mich dann aber dazu entschlossen, den Kommentar hier zu veröffentlichen, weil mich interessiert, wie andere Besucher von "juwi's welt" darüber denken.

Zitat: "Leider gibt der Spiegel-Artikel nur die bittere Realität wieder. Herr Fröhlingsdorf hat sehr lange und intensiv recherchiert, was man von der Nordsee-Zeitung nicht gerade behaupten mag."

Bezüglich der Aktualität des Interviews mit Herrn Schulz steht diese Aussage (anonym und nicht begründet) gegen die von Herrn Donsbach (Nordsee-Zeitung). In der Sache mit dem "türkischen Gemüsehändler" aus der Goethestraße kann ich als Leher selbst bestätigen, dass es dort nie einen solchen gegeben hat; soviel zu der anonymen Meinung, Herr Fröhlingsdorf habe intensiv recherchiert. Daher gehe ich bis zum Beweis des Gegenteils erst einmal davon aus, dass die anderen kritisierten Punkte von Herrn Donsbach den Tatsachen entsprechen.

Mir sind die Probleme in Bremerhaven sehr wohl bekannt, und ich bin der letzte, der diese schönreden will. Nur wenn man ein Problem als solches erkennt kann man etwas dagegen unternehmen. Das ändert aber nichts an der bösartigen Machart des Spiegel Artikels. Ausgewogener Journalismus ist jedenfalls etwas anderes. Wäre ein Artikel in dieser Art und Weise über einen Menschen geschrieben worden, so hätte man hierbei sicherlich von Rufmord sprechen können.

1 Kommentar:

Brigitte/Weserkrabbe hat gesagt…

Hallo Jürgen,
ich finde Du hast gut auf den anonymen Kommentar reagiert. Ich finde es feige, wenn man Kommentare anonym schreibt. Entweder steht man dazu was man sagt, oder man lässt es ganz bleiben. Auch, dass Herr Fröhlingsdorf ein zwei Jahre altes Interview mit unserem OB zitiert halte ich nicht für guten Journalismus.

Gruss
Brigitte

Kommentar veröffentlichen



Eigene Meinungen, konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind jederzeit willkommen.

Nettikette
Bitte achtet auf den »guten« Ton.
Beschimpfungen und ähnliches werden im Papierkorb veröffentlicht.


Anonyme Kommentare:
Wenn ihr "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" auswählt, dann lasst mich und die anderen Leser bitte wissen, wer ihr seid.

Um faire Diskussionen zu gewährleisten, werde ich Kommentare ohne "Identität" in Form einer E-Mail-Adresse, einem Namen oder zumindest einem Nicknamen nicht veröffentlichen!

Zum Schutz vor Spammern müssen die Kommentare erst von mir freigeschaltet werden. Ich bitte dafür um euer Verständnis.